Seite wählen

SEO und Social Media Marketing Checkliste

Im Rahmen eines anstehenden Kundenprojektes in der StartUP Klinik, habe ich mir Gedanken über eine SEO und Social Media Marketing Checkliste gemacht. Einiges ist natürlich sehr kundenspezifisch. Den allgemein gültigen Teil möchte ich aber mit euch teilen. Vielleicht hat der Eine oder Andere von euch ja auch noch Ergänzungsvorschläge. Ich denke, hierzu eignet sich auch sehr gut das neue Plugin „Highlighter“, das ich zur Zeit teste. Wenn Ihr die Liste also ergänzen wollt, einfach Text an der entsprechenden Stelle markieren und Ergänzung in Form eines Kommentars hinterlassen. Wenn Ihr zu einem der Punkte einen wirklich guten passenden Link habt, könnt Ihr auch diesen hinterlassen. Jetzt aber zur Checkliste:

SEO

  • Führe eine Keywordrecherche und Analyse durch.
  • Trag deine Seite bei Suchmaschinen ein.
  • Richte Google Webmastertools ein.
  • Wenn du ein lokales Unternehmen betreibst, richte dein Places Profil ein.
  • Führe eine On-Page-Optimierung durch.
  • Stelle eine Contentstrategie auf.
  • Optimiere deinen Content und aktualisiere ihn regelmäßig
  • Stelle eine Linkaufbau Strategie auf.
  • Wenn du einen Online-Shop betreibst, richte deinen Product-Feed ein.
  • Installiere ein Analysetool wie z.B. Google Analytics.

Social Media Marketing

Allgemein

  • Stelle einen integrierten Marketingplan auf
  • Erstelle Split-Tests für Kampagnen und Landingpages
  • Richte einen Newsletter und Autoresponder ein
  • Stelle eine Online-PR Strategie auf
  • Richte Monitoring-Tools ein

Blog

Twitter

  • Erstelle ein vollständiges Twitter Profil
  • Erstelle einen individuellen Hintergrund
  • Definiere Ziele. Was willst du mit Twitter erreichen
  • Erstelle einen Plan um Follower zu bekommen
  • Folge Nutzern aus deiner Branche
  • Stelle Kontinuität sicher und mach Dir Gedanken über deine Nachrichten

Facebook

  • Definiere Ziele. Was versprichst Du dir von Facebook?
  • Erstelle eine vernünftiges privats Profil
  • Erstelle eine Facebook Seite für dein Unternehmen.
  • Erstelle mit Hilfe von FBML eine Landingpage
  • Wenn gewünscht, integriere einen Online Shop
  • Entwickle eine Strategie um die Seite bekannt zu machen
  • Verlinke deine Facebook Seite im Blog und in Emails
  • Stelle eine Content Strategie auf

Xing

  • Erstelle eine vollständiges Profil
  • Knüpfe Kontakte
  • Beteilige dich an Foren und Gruppen
  • Verlinke weitere Profile von dir

Weitere Netzwerke und Medien

  • Such nach den zwei größten branchenrelevanten Netzwerken und Medien und beteilige dich
  • Übertreibe es nicht mit den Netzwerken
  • Denk über eine Video Strategie nach und nutze Youtube und Vimeo. Tu dies aber nur, wenn du in der Lage bist vernünftige Videos zu erstellen. Vergiss das Bettlaken als Hintergrund!

Sonstiges

  • Mach dir frühzeitig Gedanken, wie du durch gezielte Aktionen bestimmte Feiertage und Ereignisse in deine Marketingstrategie einbinden kannst
  • Optimiere und überwache deine Adwords Anzeigen
  • Verbinde dein Offline Marketing mit dem Online Marketing

Fazit

Ich denke mit dieser Checkliste ist vielen für den Anfang schonmal geholfen. Dazu kommen natürlich noch individuelle Punkte, die abhängig vom eigenen Unternehmen sind. Wichtig ist, dass alle Aktionen aufeinander abgestimmt werden. Zu einigen der Punkte kann man natürlich nochmal ganze Checklisten erstellen. Zögert also nicht, die Liste mit euren Kommentaren und Vorschlägen zu ergänzen.

Bild: Checkmark by Allen McGregor